Der neue Reisebericht ist fertig!

2020 02 Hilfstransport Moldawien

Hilfsgüter sind wertvoll.

...deshalb verschenken wir sie!

Gemeinsam bringen wir Hilfe.

Neuigkeiten

Heimreise

Nun bin ich schon wieder auf der Heimreise, morgen werde ich wieder zu Hause ankommen. In der Ukraine hat alles gut geklappt, ich werde noch ausführlicher dazu berichten. Die Einreise in die EU, also die Grenze von der Ukraine nach Ungarn,…

Ukraine im Nebel

Gestern Abend kam ich an der vollen Grenze zur Ukraine an. Mit diversen Wartezeiten, aber ohne ernsthafte Probleme konnte ich nach Mitternacht in die Ukraine einreisen. Heute konnte ich ausschlafen, da ich ja meine Ruhepause einhalten musste.…

Herbsthilfstransport in die Ukraine unterwegs

Und wieder bin ich mit einem Hilfsgütertransport unterwegs. Ziel ist unser Dorfkrankenhaus in der Ukraine. Nun fahre ich gerade bei schönstem Herbstwetter mit strahlendem Sonnenschein quer durch Polen. Der Lkw läuft zuverlässig, alles in…

Hilfe ist nötig. Viele Menschen in Osteuropa leben  unverschuldet in großer Not.

Hilfe die ankommt. Ihre Hilfe bringen wir persönlich zu den Bedürftigen.

Hilfe lohnt sich. Es ist günstiger, Hilfsgüter zu liefern als diese vor Ort zu kaufen.

Mitmachen. Anpacken. Gutes tun!

Hier können Sie aktiv werden, wenn Ihnen die Not nicht gleichgültig ist.

Beim online-Einkauf helfen!

Mit einem Klick mehr können Sie DHHN durch ihren Einkauf finanziell unterstützen. Und es kostet sie keinen Pfennig!

Packen Sie praktisch mit an!

Anpacken, Spaß haben, Gutes tun. Kleider, Schuhe oder Decken spenden. Lkw beladen, Kleider sortieren oder Filme schneiden. Im Einsatz für Menschen in Not.

Julians Fahrtenbuch:

Aktuell informiert. Hilfstransport on tour.

Wir unterstützen DHHN.

Warum wir diese Arbeit wichtig finden.

„Humanitäre Hilfe ist Vertrauenssache. Gerade deshalb finden die Verantwortlichen von DHHN meine Unterstützung. Ihre Investitionen kommen zielorientiert da an, wo der Bedarf am größten ist.”

Helmut HauserHelmut Hauser, Dipl.-Ing. freier Architekt, Kreis- und Gemeinderat

„Warum unterstütze ich DHHN: Weil ich Julian Kirschner vertraue, und damit 100% sicher bin, dass meine Unterstützung bei den Bedürftigen ankommt. Weil Julian Kirschner den Dienst an den Bedürftigen nicht als Job sondern als deine Berufung sieht. Berufene investieren ihr Leben. Da kann ich auch etwas Geld investieren.”

Manfred KnechtUnternehmer (das Gegenteil von Unterlasser) Maschinenbaumeister und Betriebswirt

„Ich finde DHHN genial und unterstütze diese Arbeit, weil sie ganz praktisch die Liebe und Barmherzigkeit Gottes zu denen bringt, die in großer Not sind. Jesus bittet uns, Zeit, Kraft, Mittel und aufrichtige Leidenschaft in das Leben von einsamen, kranken, armen, gefangenen, verwahrlosten, missbrauchten und vergessenen Menschen zu investieren – und dies alles aus Liebe zu Ihm. DHHN ist darin vorbildlich unterwegs und bietet einen genialen Rahmen, sich selbst in Unterstützung oder Mitarbeit zu beteiligen.

Klaus-Peter FoßhagPastor der JMS Missionsgemeinde Altensteig

„Globale Wirtschaft braucht globale Menschenliebe. Deutschland kann mehr! Hilfe, die direkt ankommt, motiviert besonders zum Helfen. Respekt und Dank allen, die sich persönlich engagieren!”

Hans-Joachim FuchtelStaatssekretär im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

„DHNN finde ich gut, weil Hilfe engagiert und präzise ankommt, weil überschaubare und effiziente Strukturen zu sehen sind, weil soziales und geistliches Engagement Hand in Hand gehen, weil die Arbeit aufrichtig und vertrauenswürdig geleistet wird.”

Andreas ClausVerleger

„DHHN: Praktischer Dienst am Nächsten: Unbürokratisch, fokussiert, direkt und mit hohem persönlichem Engagement!“

Prof. Christoph GehrlachDozent und Studiengangsleiter

„Das Anliegen Jesu ist es, den Armen seine Liebe, Barmherzigkeit und Gnade zu offenbaren. Der DHHN dient ganzheitlich mit Wort und Tat als ausgestreckter Arm Gottes im Osten Europas!”

Gaetan RoyGaetan Roy, Missionsleiter JMS e. V., Dipl. Informatiker