Viel Spass beim Lesen des Einsatzberichtes von Dominik:

Bei Schneegestöber starteten wir sonntagmorgens in Altensteig und kamen bei warmen Temperaturen abends bei Rollers an. Unser Plan als Team war die Errichtung der vormontierten Wände für Bernds Mitarbeiterhaus. Drei Männer und drei Mädels war eine gute Mischung, wenn auch so mancher Rumäne mit ein paar Vorurteilen das ganze Projekt beäugte ließen wir uns nicht unterkriegen. Die ersten Tage wurde vermessen und ausgerichtet, Schwelle für Schwelle bekam man nun so langsam den Eindruck von der Größe des Bauwerks. Alle packten fleißig mit an und Stück für Stück wurden die Wände per Traktor und Mannes/Frauenkraft aufgestellt.

Das Gebäude wuchs rasend schnell  und ein jederbrachte sich beim, Abdübeln und zusägen von Bauteilen ein. Auch die ein oder andere Nachbesserung blieb nicht aus doch getreu dem Motto: „Was nicht passt wird passend!“ gemacht stand am Freitagabend das komplette Haus mit Dach drauf. Ich war mega stolz auf meine Truppe. Die schweren Dachplatten wurden händisch auf das Dach gelegt und ausgerichtet, ein gewaltiger Kraftakt – aber es hat sich wirklich gelohnt. Nun geht es ans einsetzten der Fenster und das Dämmen der Wände damit sie bald die gute Unterkunft nutzen können. Leider galt es sich wieder aufs Neue zu verabschieden und unsere Gruppe wurde mit den besten Segenswünschen nach Hause geschickt. Wir flogen geradezu Deutschland entgegen, und Gott sei Dank war unser treuer Sprinter so gnädig das er mit seinem Motorschaden bis Deutschland wartete. Kurz nach der Österreichischen Grenze wollte ein Kolben nicht mehr und verabschiedete sich. Doch dank ADAC konnten wir alle gesund und munter nach Hause kommen mit vielen Erfahrungen und eindrücken reicher. Ich fand’s mega klasse. Vielen Dank euch.

 

10

Hier finden Sie weitere Fotos vom Einsatz: