Nun bin ich wieder wohlbehalten aus Moldawien zurück. Dominik ist gestern Abend wieder gut beim Jugendhaus angekommen. Das abladen im Krankenhaus hat gut geklappt, auch dort war die Freude über die Hilfsgüter groß.
Nun ist Dominiks Handy gestorben, so dass … Weiterlesen

Dominik ist nun gut an seinem Ziel in der Ukraine angekommen und macht morgen Zoll um die Hilfsgüter am Krankenhaus abzuladen.
Ich selber bin heute nicht so weit gekommen wie geplant, dafür hatte ich eine schöne Zeit mit lieben Freunden.… Weiterlesen

Nun bin ich schon wieder auf der Heimreise. Alles hat gut geklappt und ich habe jetzt die erste etwas kühlere Nacht in den Karpaten.
Das ganze Abenteuer erzähl ich dann im Reisebericht.






SourceWeiterlesen

Im Einsatz für Menschen in Not. Zwei Lkw, zwei Ziele.
Dominik ist unterwegs in die Ukraine und bringt Hilfsgüter zum Dorfkrankenhaus. Er ist gerade mitten in Österreich, wo er übernachtet.
Ich selber bin an der Grenze Rumänien Moldawien. Schichtwechsel.Weiterlesen

Nun steh ich schon in der Schlange vor der rumänischen Grenze. Es ist heiß. So heiß!
Heute vormittag habe ich einen entgegen kommenden Hilfstransport von Faithline getroffen. Wir kennen uns schon länger und es war schön sich bei einem Eis … Weiterlesen

Weiterlesen

Die ersten beiden Container für die nächsten Hilfstransporte sind beladen. Dominik ist noch unterwegs und holt Lebensmittelspenden ab.
Am Montag startet dann der nächste Hilfstransport nach Moldawien, am Donnerstag folgt der Transport in die Ukraine.


SourceWeiterlesen

Wir haben die warmen Tage genutzt und die Container des zweiten Lkw endlich selbst beschriftet.
So werden wir auf den ersten Blick als Hilfstransport erkannt, ein wichtiger Vorteil an den Grenzen.

SourceWeiterlesen

SourceWeiterlesen

Jetzt wird geschraubt. Zuerst musste ich mit dem Taxi in die Stadt, Geld wechseln und es hieß, das neue Lager kommt um 16:00Uhr. Doch jetzt ist es schon da, ein wenig nett betteln hilft doch immer wieder.
Zwei Mechaniker bauen … Weiterlesen