Highlights Hilfstransport nach Moldawien

  • An rumänischer Grenze Rekordstau, er begann an der Kreuzung von der Umgehungsstraße von Biharkereszes mit der alten Straße. Aber es ging zügig voran.
  • Schönes Herbstwetter, Abends Besuch bei meinen Freunden bei den Fackelträgern.
  • Grenze nach Moldawien: Voll den Schichtwechsel erwischt. Rumänische Seite klappt gut, bei den Moldawiern warte ich eine Stunde an dem mir zugewiesenen Schalter, dann macht dieser Feierabend. Veterinär geht ruck zuck, und nach dem Schichtwechsel macht mir der Leiter des Zolls in 5 Minuten alle Papiere fertig.
  • Zoll in Chisinau braucht seine Zeit, klappt aber problemlos. Das Abladen der Hilfsgüter auch, sie freuen sich sehr.
  • Rückfahrt spontan über Sculeni statt Leuseni. Straße meist recht gut, aber auch stellenweise sehr schlecht. Grenze absolute Provinzgrenze, entsprechend langsam wird gearbeitet. Lohnt sich nicht.
  • Durch die wunderschönen Karpaten komme ich nach Bozed, wo ich die Rollers und meinen Kollegen Dominik besuche, der hier nach einem erfolgreichen Hilfstransport noch einen Arbeitseinsatz macht.
  • Ein guter Hilfstransport wars!
69

Hier finden Sie weitere Fotos und ein Video vom Einsatz: