Anstrengende Tage liegen hinter uns. Gerade lädt Dominik die letzten Hilfsgüter in Burgberg ab, ich selber stehe kurz nach der Grenze BG/RO und warte, bis meine Pause zu Ende ist.

Was haben wir alles in den letzten Tagen erlebt!

  • Dominik hat einen Anhänger Hilfsgüter in der Diakoniestation bei Christian abgegeben.
  • Währenddessen habe ich viele Lebensmittel zur Suppenküche Calan gebracht.
  • Abends habe ich im Verteilzentrum Burgberg ein paar Paletten mit Hilfsgütern abgeladen und wurde dann vom Schnee überrascht.
  • Gleichzeitig hat Dominik in Cluj hunderte Geschenkpakete abgeladen, die dann bei einem Einsatz Ende Dezember verteilt werden.
  • Am nächsten Tag trafen wir uns wieder in Tirgu Mures, nach einem Gespräch mit Bernd, Leiter der Boaz Farm tauschten wir Container und luden einiges um.
  • Dominik hat dann einen inzwischen leeren Container, der für die Boaz Farm gespendet wurde, dort abgeladen.
  • Ich selber machte mich auf den Weg, spät Abends gab ich einige Pakete bei den Fackelträgern ab und spielte so Weihnachtsmann, dann gings über die Karpaten nach Bulgarien. Hier unterstützte ich das Zentrum Veränderung mit Lebensmitteln und lud für einen Einsatz wieder hunderte Geschenke ab. Noch in der Nacht überquerte ich wieder die Grenze und wurde von einem Schneesturm überrascht. Während ich hier noch die vorgeschriebene Pause mache…
  • … Lädt Dominik in Burgberg den zweiten Teil der Hilfsgüter ab.

Heute Abend wollen wir uns dann wieder bei Sibiu treffen, wo ich dann auch wieder meinen Anhänger bekomme und dann gemeinsam heim fahren.

Ein schönes Wochenende!