Seit einer Stunde sind wir nun endlich in Ungarn. An der Grenze bei Nickelsdorf haben wir knapp drei Stunden gewartet, es hat sich nichts bewegt. Aufgebrachte Rumänen und Bulgaren mit Pkw und Bussen, die nicht mehr durch Ungarn nach Hause dürfen, haben die Grenze blockiert. Deshalb kamen auch die Lkw nicht durch. Wir sind dann in den Süden zum Grenzübergang Heiligenkreuz bei Graz gefahren, innerhalb von 3 Minuten waren wir in Ungarn. Die Lkws sind markiert, wir haben eine Karte mit der vorgeschriebenen Route und Parkplätzen bekommen. Nun haben wir halt viel Zeit verloren, sonst geht es uns blendend.
Ich sehe gerade in der Webcam, dass die Fahrzeuge vor der Grenze Nickelsdorf noch immer exakt so stehen wie heute Morgen. Die Entscheidung war richtig…







Source